EU: Debatte über grenzüberschreitende Philanthropie

Das Europäische Parlament hat am 25. Oktober über einen Binnenmarkt für Philanthropie debattiert. Die rund 147.000 Stiftungen in Europa könnten mehr beitragen zu aktuellen Herausforderungen wie der Klimakrise, sagte EU-Finanz-Kommissarin Mairead McGuinness. Die Vize-Präsidentin des Europäischen Parlaments Nicola Beer und der Abgeordnete Ilhan Kyuchyuk, die die Debatte initiiert hatten, sagten, komplexe bürokratische Vorschriften blockierten grenzüberschreitende Aktivitäten von Non-Profit-Organisationen. Die Dachorganisationen DAFNE (Donors and Foundation Networks in Europe) und EFC (European Foundation Centre) begrüßten die Debatte. Sie hatten am 1. Oktober eine vergleichende Analyse der unterschiedlichen nationalen Regelungen vorgelegt.

www.philanthropyadvocacy.eu/news/european-parliament-discusses-need-for-a-single-market-for-philanthropy/
www.philanthropyadvocacy.eu/wp-content/uploads/2021/09/Comparative-Highlights-Of-Foundation-Laws.pdf