FAS: Wikipedia mangelt es an Freiwilligen

    Am Internetlexikon arbeiten weniger Freiwillige, so dass immer weniger Artikel auf dem neuesten Stand sind. Darüber berichtete Patrick Bernau am 17. Februar 2019 in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS). Im Gespräch sei, die Einträge von bezahlten Mitarbeitern schreiben oder bearbeiten zu lassen. „Doch“, so Bernau, „für die Inhalte des Lexikons zu bezahlen, das ist bislang ein strenges Tabu.“ Der Beitrag hat den Titel „Die Wikipedia stößt an ihre Grenzen“.

    www.faz.de

    Ausgabe 197 Februar 2019