FAZ: Soziale Auszeiten

    Über berufliche Einsätze bei internationalen und ausländischen Hilfsorganisationen berichtete am 19. Mai 2018 Oliver Schmale in der Printausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). In seinem Beitrag “Dienst für die Welt” ging es um “Menschen, die schon voll im Berufsleben stehen” und für ein paar Wochen oder Monate Hilfsorganisationen oder Projekte vor Ort unterstützen: vom Unternehmensberater von McKinsey, der sich bei der Welthungerhilfe um effektiveres Spendenmarketing bemühte, über den Bosch-Mitarbeiter, der mit der ganzen Familie ein Sabbatical in Afrika nahm und dort in lokalen Projekten mitarbeitete, bis zur Betriebswirtin, die in Ghana den Internetauftritt einer Bildungsorganisation auf Vordermann brachte.

    www.faz.de

    Ausgabe 189 Mai 2018