FJNSB: “Politische Öffentlichkeit – Alles in Ordnung?”

    Das Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen (Heft 3 – September 2010) erscheint zum Schwerpunktthema “Politische Öffentlichkeit zwischen Pressekrise und digitaler Revolution”. In seiner Analyse “Politische Öffentlichkeit – Alles in Ordnung?” nennt Dieter Rucht zahlreiche Defizite in der medialen Vermittlung zwischen Gesellschaft und Staat: Monopolisierungstendenzen im Zeitungsmarkt, externe Einflussnahme auf redaktionelle Inhalte, steigernder Quotendruck oder Vernachlässigung der Recherche seien “irritierende Befunde”. – Nancy Fraser aktualisiert in “Kritische Theorie im neuen Strukturwandel der Öffentlichkeit” Habermas’ Öffentlichkeitskonzept, und Friedhelm Neidhardt stellt ein soziologisches Modell öffentlicher Meinungsbildung vor. Ute Pannen ist euphorisch, was die Möglichkeiten der Sozialen Medien für eine auf Dialog und Teilhabe beruhende “neue Architektur politischer Kommunikation” betrifft; Andreas Elter ist weniger optimistisch.

    , Ausgabe 106 Oktober 2010