Flensburger Studierende organisieren wertvolle Maschine für Tafel

Studierende der Europa-Universität Flensburg haben für die Tafel Flensburg der Johanniter im Rahmen eines Service-Learning-Projektes eine Kistenwaschmaschine im Wert von 20.000 Euro eingeworben. Aufgrund neuer Hygieneauflagen muss die Tafel ihre Lebensmittelkisten künftig mithilfe einer Kistenwaschmaschine säubern. „Wir hätten uns das niemals leisten können“, sagt der Leiter der Tafel Flensburg, Klaus Grebbin.

Die drei Studierenden haben im Rahmen ihres Masters in International Management Studies an dem Praxisseminar „Service Learning Projekt“ teilgenommen. Service Learning verbindet fachliches Lernen mit einem gesellschaftlichen Engagement. In dem Seminar sollen die Studierenden einen Einblick in die alltäglichen Managementprobleme von kleinen gemeinnützigen Betrieben gewinnen und ihre theoretischen Management-Kenntnisse in der Praxis vertiefen.

Die Aufgabe der Studierenden war es, mit einer Fundraising-Kampagne Spenden für die benötigte Kistenwaschmaschine zu sammeln. Bei der Recherche nach einer geeigneten Maschine stießen sie auf den mittelständischen Betrieb Kitzinger GmbH in Flensburg-Weiche, der eine solche Maschine spendete.

www.uni-flensburg.de/…

Aktuelle Ausgabe - Juni 2020