Hessen: Flüchtlinge ins Ehrenamt

    Zehn hessische Kommunen wollen testen, wie sich Flüchtlinge mit Bleibeperspektive für ehrenamtliches Engagement gewinnen lassen. Dabei ist an sozial oder kulturell ausgerichtete Vereine oder Natur- und Umweltschutz als Einsatzmöglichkeiten gedacht. Unter 19 Kommunen, die sich für das Modellprojekt beworben hatten, wurden Bad Sooden-Allendorf, Bürstadt, Diemelstadt, Eschborn, Geisenheim, Gießen, Gudensberg, Mörfelden-Walldorf, Roßdorf (bei Darmstadt) und Schlüchtern ausgewählt. Sie erhalten für ihre Bemühungen von Januar bis November 2017 maximal 3.000 Euro.

    , Ausgabe 174 Januar 2017