taz: Flüchtlinge – Symbolpolitik beim DFB

    Mit welchen Maßnahmen hilft man den Vereinen und den Flüchtlingen wirklich? Mit TV-Spots? Mit 500 Euro jährlich?, fragte am 22. März 2015 David Joram in der tageszeitung (taz). Er hat sich die “Integrationsinitiative” näher angesehen, die die Deutsche Fußballliga (DFL) und der Deutsche Fußballbund (DFB) gestartet haben. 600.000 Euro für 600 Vereine in den kommenden zwei Jahren, das sind pro Jahr und Verein 500 Euro, und die gingen auch nur an solche Vereine, die bereits für Flüchtlinge aktiv sind, kritisierte Joram. Die Vereine würden “symbolisch entlohnt” – die Arbeit mit Flüchtlingen koste aber Zeit, Platz, Geld und Personal. Der Text ist unter dem Titel “Kleingeld für Kümmerer” erschienen.

    , Ausgabe 154 März 2015