Freiwillig ins Ausland: Jugendliche vermissen Information

    Jugendliche sind über freiwilliges Engagement im Ausland schlecht informiert. Außerdem stehen die Kosten für die Einsätze eine größeren Beteiligung im Weg. Das ist das Ergebnis der Konsultation zur Mobilität junger Freiwilliger, die auf der Internetseite “Strukturierter Dialog” des Bundesjugendrings veröffentlicht wurde. Die Ergebnisse fließen in den EU-Jugendbericht 2012 ein, der alle drei Jahre erscheint, und sollen auch vom Bundesfamilienministerium in der Planung weiterer Aktivitäten berücksichtigt werden. Die Konsultation lief von November 2011 bis Januar 2012. Beteiligt haben sich Jugendliche und Jugendorganisationen.

    , Ausgabe 120 Februar 2012