Bürgergesellschaft: Gauck mahnt zu Abwägung bei Volksentscheiden

    Bundespräsident Joachim Gauck hat gemahnt, das Für und Wider von Volksentscheiden auf Bundesebene sorgfältig gegeneinander abzuwägen. “Ich bin überzeugt: Durch wachsendes Bürgerengagement, neue Organisationsformen und neue Technologien erhält die Bürgergesellschaft ein frisches Gesicht. Aus dieser Kraft wird die repräsentative Demokratie schöpfen. Ihre Zeit ist nicht vorbei”, sagte er in seiner diesjährigen Theodor-Heuss-Gedächtnis-Vorlesung in Stuttgart zum Thema “Mehr Bürgergesellschaft wagen”. Gauck ehrte damit seinen ersten Amtsvorgänger Theodor Heuss (1884-1963) an dessen 50. Todestag. Heuss war von 1949 bis 1959 erster Präsident der Bundesrepublik.

    , Ausgabe 140 November-Dezember 2013