Weltkulturerbe: Genossenschaftsidee ist schutzwürdig

    Die deutsche Genossenschaftsidee ist ein schutzwürdiges immaterielles Weltkulturerbe, hat die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) anerkannt. Den Antrag hatten die Hermann-Schulze-Delitzsch-Gesellschaft und die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft gestellt. Beide Vereine tragen die Namen der Genossenschaftspioniere im Namen, die im 19. Jahrhundert das Konzept der Genossenschaft entwickelten. Heute sind weltweit rund 800 Millionen Menschen Mitglied in einer Genossenschaft.

    , Ausgabe 173 November-Dezember 2016