Tagesspiegel: Geschäft mit Abmahnungen

    Die Deutsche Umwelthilfe e.V. nehme Millionenbeträge mit Abmahnungen ein, berichtete Markus Grabitz unter dem Titel “Die guten Geschäfte der Deutschen Umwelthilfe” am 13. April 2016 im Tagesspiegel. Fünf Mitarbeiter würden das Internet nach Verstößen gegen insgesamt 15 Rechtsverordnungen durchforsten. Abgemahnt würden Autohäuser, Immobilienmakler, Möbelhändler. “Diese Gelder haben zunehmend mehr Anteil am Etat der Organisation”, so Grabitz.

    , Ausgabe 166 April 2016