FAZ: Geschenk soll besser bei den Bürgern ankommen

    Das Museum Folkwang in Essen kostet seit dem 23. Juni 2015 keinen Eintritt mehr. Damit sollen mehr Bürger in das Haus geholt werden, berichtete unter dem Titel “Ein Bürgergeschenk als kulturpolitisches Signal” Andreas Rossmann in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) am 22. Juni 2015. Das Museum residiert in einem 2010 eingeweihten Neubau, den die gemeinnützige Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung und ihr vor zwei Jahren verstorbener Vorsitzender Berthold Beitz finanziert haben. Die Stiftung werde den Verlust der Eintrittsgelder ausgleichen, so Rossmann. Er schrieb voll des Lobes: “Das Engagement von Beitz wird damit fortgeführt und postum vollendet: Geschenk an die Essener Bürger, das meint nun auch jene, für die der Eintritt eine Hürde darstellt.”

    , Ausgabe 157 Juni 2015