Ghana: Zivilgesellschaft zur Entwicklungshilfe

    Umittelbar vor dem Dritten Hochrangigen Forum über die Wirksamkeit der Entwicklungszusammenarbeit (HLF3) fand von 30.08. bis 01.09.2008 in Accra ein Treffen zivilgesellschaftlicher Organisationen statt. Über 700 CSOs (Civil Society Organisations) aus mehr als 80 Ländern riefen dazu auf, Entwicklungshilfe nicht losgelöst von Fragen wie Verschuldung oder internationaler Zusammenarbeit zu sehen. Sie forderten, als ebenbürtiger Partner der Entwicklungshilfeorganisationen angesehen zu werden, und setzen sich dafür ein, das Folge-Forum HLF4 in ein Multi-Stakeholder-Forum zu verwandeln. Zum offiziellen Forum HLF3 eingeladen waren Regierungsvertreter und Entwicklungshilfeorganisationen aus 162 Ländern. Allerdings hatte in Vorbereitung auf das aktuelle HLF3 eine Arbeitsgruppe bereits unter Beteiligung zivilgesellschaftlicher Akteure die “Accra Agenda for Action” veröffentlicht, die Zielvereinbarungen für die Geberländer festlegt; die Agenda wurde von den Teilnehmern des HLF3 verabschiedet.

    , Ausgabe 82 September 2008