Google: Eine Viertelmillion Euro für “Teach Surfing”

    Der Internetkonzern Google hat im Wettbewerb “Google Impact Challenge” das Projekt “T3 – Tree Tracking Technology” mit einem Preisgeld von 500.000 Euro ausgezeichnet. Die Plattform der in Stuttgart ansässigen Worldwide FVW gGmbH bietet armen Kleinbauern digital Hilfe, um Bäume zu pflanzen, kurzfristige Finanzierung und Kontakte zu Käufern. Fairventures wurde in der Publikumsabstimmung zum Preisträger gewählt. Außerdem ist das Projekt “Teach Surfing” mit einem Preisgeld von 250.000 Euro ausgezeichnet worden. Teach Surfing wurde von den in Deutschland lebenden Software-Entwicklerinnen Gretta Hohl und Miganoush Magarian entwickelt und ist eine Online-Plattform, auf der Referentinnen und Referenten ehrenamtlich kostenlose Seminare für Schüler, Nonprofit-Organisationen und Vereine anbieten. In Deutschland würden 100 Freiwillige zu “TeachSurfern” fortgebildet. Vermitteln sollen sie interkulturelles Wissen, Karrierethemen und Digital-Know-how. Bis Juni 2018 seien mehr als 130 Workshops mit 3.000 Teilnehmern in elf Ländern organisiert worden. An dem Wettbewerb 2018 haben sich mehr als 2.500 Projekte beteiligt. Insgesamt vergab Google fünf Millionen Euro Preisgelder.

    impactchallenge.withgoogle.com/deutschland2018/charities

    www.googlewatchblog.de/2018/06/google-impact-challenge2018-die/

    fairventures.org/fairventures-worldwide-gewinnt-bei-der-google-org-impact-challenge-2018/

    germany.teachsurfing.org/wave/germany

    Ausgabe 190 Juni 2018