Großbritannien: Einnahmen von Stiftungen sinken

    Stiftungen in Großbritannien haben 2017/18 rund 6,5 Milliarden britische Pfund für wohltätige Zwecke ausgegeben. Knapp die Hälfte davon kam von den 300 größten Stiftungen des Landes. Der Zuwachs lag bei 9,9 Prozent, wenn man die Zuwendungen der größten und weltweit zweitreichsten Stiftung, des Wellcome Trusts, nicht einrechnet, bei der Förderprogramme ausgelaufen sind. Vor allem Familienstiftungen und Stiftungen von Einzelpersonen steigerten ihre Ausgaben. Die Einnahmen der Stiftungen in Großbritannien sind allerdings gefallen, sie betrugen 3,7 Milliarden britische Pfund. Das Vermögen der 300 größten Stiftungen lag bei 67 Milliarden Pfund, der Vermögenszuwachs bei 1,8 Prozent. Die Zahlen hat die Association of Charitable Foundations (ACF) im Report „Foundation Giving Trends 2019“ veröffentlicht.

    www.acf.org.uk/…

    Aktuelle Ausgabe - Oktober 2019