Erfurt: Grün in der Stadt

    Mit dem Projekt “Oasen für Erfurt” sorgt die Bürgerstiftung Erfurt (Thüringen) seit drei Jahren für mehr Grün im Stadtbild. Ziel ist es, versiegelte Flächen in der Stadt aufzubrechen und sie zusammen mit Anwohnern, Unternehmen und Organisationen naturgerecht zu gestalten. Im April 2016 stellten vier Organisationen, darunter die Stadtwerke, insgesamt 13.000 Euro zur Verfügung. Die Begrünung schafft neue Aufenthaltsräume: Der Unterricht der örtlichen Volkshochschule kann jetzt genauso wie Theateraufführungen im Freien stattfinden. Rund 3.500 Quadratmeter Boden wurden in neun Teilschritten bereits verwandelt und dafür rund 58.000 Euro investiert. Das Projekt ist eines von drei Pilotprojekten der bundesweiten Kampagne “Natur in graue Zonen”.

    , Ausgabe 166 April 2016