Die Zeit: Grundeinkommen aus Unternehmenssteuern

    Wer keine Personalkosten hat, soll Extra-Steuern zahlen, aus denen dann ein bedingungsloses Grundeinkommen finanziert wird: Das hat der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom AG, Timotheus Höttges, im Interview mit der Wochenzeitung Die Zeit vorgeschlagen. Er zielte damit auf Internetunternehmen. “Wenn Produktivität zukünftig vor allem an Maschinen und die Auswertung von Daten gekoppelt ist, könnte die Besteuerung stärker auf den darauf beruhenden Gewinnen aufbauen und weniger auf der Einkommensteuer des Einzelnen”, sagte Höttges. Das Interview, das am 30. Dezember 2015 unter dem Titel “Der Unterschied zwischen Mensch und Computer wird in Kürze aufgehoben sein” erschien, führte der Chefredakteur der Zeit, Giovanni di Lorenzo.

    , Ausgabe 163 Januar 2016