Gütersloh: Jugendliche arbeiten für guten Zweck

    Für einen Tag im Jahr tauschen Jugendliche im Projekt “Gütersloh engagiert” ihren Schulalltag gegen einen Job. 2011 arbeiteten 3.000 Schülerinnen und Schüler in Gütersloher Unternehmen und verdienten dabei 31.500 Euro. Am 20. Dezember 2011 wurde die Hälfte dieser Summe an die Schulen der Jugendlichen übergeben, die andere Hälfte an zehn gemeinnützige Einrichtungen, die das Jugendparlament ausgewählt hatte. Das Projekt, das die Bürgerstiftung Gütersloh gemeinsam mit drei anderen Stiftungen und dem städtischen Ehrenamtsbüro umsetzt, führt junge Menschen an ehrenamtliches Engagement und gleichzeitig an die Berufswelt heran. Der 20. Dezember 2011 war für die Bürgerstiftung Gütersloh auch aus anderem Grund ein freudiger Tag: Vor genau 15 Jahren ist sie als erste deutsche Bürgerstiftung nach dem Vorbild der amerikanischen Community Foundations von der Stiftungsaufsicht anerkannt worden.

    , Ausgabe 119 Januar 2012