Heilbronn: Bürgerstiftung macht Mahnmal zugänglich

    Die Heilbronner Bürgerstiftung (Baden-Württemberg) hat einen Hochbunker aus dem zweiten Weltkrieg der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die dafür notwendigen 260.000 Euro sammelte sie überwiegend bei Privatpersonen. Dazu wurde eine eigene Homepage eingerichtet, Informationsveranstaltungen abgehalten und in Zeitungsanzeigen für das „Bürgerprojekt Theresienturm“ geworben. Eine eigens konstruierte Rampe ermöglicht den Zugang zum Turm, in dem nun regelmäßige Führungen angeboten werden. Mit der Öffnung des Turms will die Bürgerstiftung einen erlebbaren Erinnerungsort besonders für Jugendliche schaffen. Aus diesem Grund übernimmt sie auch die Kosten für Führungen von Schulklassen.

    www.heilbronner-buergerstiftung.de
    www.stuttgarter-nachrichten.de/…
    www.stimme.de/…

    , Ausgabe 199 April 2019