Hilfsorganisationen: Sexuelle Übergriffe nicht nur bei Oxfam

    Mitarbeiter von der international tätigen Hilfsorganisation Oxfam Großbritannien haben 2010 in Haiti sexuelle Dienstleistungen als Gegenleistung für Hilfe in Not gefordert und Sexpartys mit Prostituierten in der dortigen Dienstvilla von Oxfam gefeiert. Das hat die Organisation bestätigt, ebenso, dass bei dem Versuch, diesen und andere Vorwürfe aufzuklären, Zeugen von Oxfam-Mitarbeitern bedroht worden seien. Ähnliche Vorfälle wurden aus dem Tschad aus dem Jahr 2006 berichtet; des Weiteren gab es Berichte über sexuellen Missbrauch in britischen Oxfam-Shops.
    Oxfam veröffentlichte inzwischen einen Bericht über die Vorfälle in Haiti. Die stellvertretende Chefin der Organisation in Großbritannien trat zurück, und die Organisation wies darauf hin, dass sie inzwischen mit Trainings, einem Verhaltenskodex und Telefonhotlines tätig geworden sei. Nichtsdestotrotz stellte die Schweiz ihre Zahlungen an die britische Oxfam Organisation bis auf weiteres ein, und Haiti entzog Oxfam Großbritannien für zwei Monate die Akkreditierung.
    Was das Fehlverhalten von Mitarbeitern betrifft, ist allerdings Oxfam kein Einzelfall. So informierte die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen über 24 Fälle sexueller Übergriffe durch ihre Mitarbeiter im Jahr 2017. 19 Mitarbeiter seien entlassen worden, weitere verwarnt oder suspendiert. 2017 seien insgesamt 146 Beschwerden eingegangen.
    Von einer “Umgebung, in der Missbrauch normalisiert wird”, sprach die Sozialwissenschaftlerin Kathleen Jennings, die unter anderem sexuellen Missbrauch bei UN-Friedenstruppen untersuchte, mit Bezug auf zerstörte und notleidende Länder wie etwa Liberia. “Oft glauben die Leute auch, dass Prostitution ja nicht so schlimm sei, dass Missbrauch oder sexuelle Ausbeutung nicht so wichtig seien”, sagte sie im Interview mit der Wochenzeitung Die Zeit.

    www.oxfam.de
    www.nzz.ch/panorama/oxfam-mitarbeiter-sollen-sex-fuer-hilfe-gefordert-haben-ld.1356926
    www.spiegel.de/panorama/justiz/aerzte-ohne-grenzen-machen-sexuelle-uebergriffe-oeffentlich-a-1193559.html
    www.zeit.de/politik/ausland/2018-02/hilfsorganisationen-oxfam-aerzte-ohne-grenzen-missbrauch-skandal
    www.zeit.de/wirtschaft/2018-02/oxfam-entwicklungshilfe-ausbeutung-sexueller-missbrauch/komplettansicht
    www.e-ir.info/2015/10/21/the-uns-shame-sexual-exploitation-and-abuse-in-un-peacekeeping/
    www.swp.de/politik/inland/hilfsorganisationen_-ideal-und-wirklichkeit-24838604.html

    Ausgabe 186 Februar 2018