NZZ: Hilfswerke werden politischer

    Einen Trend zu professionellen politischen Kampagnen bei Hilfsorganisationen in der Schweiz macht Davide Scruzzi in der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) vom 15. November 2013 aus. In dem Artikel “Hilfswerke verwerten Rohstoffe für Politik und Spenden” geht es unter anderem um den Umgang der Hilfsorganisationen mit den sozialen und ökologischen Problemen des globalen Rohstoffabbaus. Scruzzi schreibt: “Viele Spender bevorzugen Institutionen, die in den politischen Debatten präsent sind, weil dies Kompetenz signalisiert, die dann von den potenziellen Spendern auch bei der konkreten Hilfe vor Ort vermutet wird.”

    , Ausgabe 140 November-Dezember 2013