HiPP-Tees mit “Windbeutel des Jahres” bestraft

    Die Verbraucherorganisation foodwatch e.V. hat dem Babynahrungshersteller HiPP GmbH & Co. Vertrieb KG den Negativ-Preis “Windbeutel des Jahres” verliehen, weil HiPP Instant-Tees für Kleinkinder verkauft, die aus Zuckergranulat bestehen. Diese Tees seien keineswegs für Kleinkinder geeignet, da sie pro 200 ml eine Zuckermenge enthielten, die fast zweieinhalb Stücken Würfelzucker entspreche, so die Begründung. Über die “Auszeichnung” haben foodwatch zufolge 130.000 Verbraucher abgestimmt und mehrheitlich für HiPP votiert.

    , Ausgabe 124 Juni 2012