Sonderpreise: Hochwasser-Helfer ausgezeichnet

    Die Helfer beim Hochwasser im Süden und Osten Deutschlands Ende Mai und Anfang Juni 2013 sind beim Deutschen Engagementpreis und beim Deutschen Bürgerpreis mit Sonderauszeichnungen bedacht worden. So erhielt der Fischer Gernot Quaschny aus Hohengöhren in Sachsen-Anhalt den Sonderpreis “Hochwasser-Helfer” des Deutschen Bürgerpreises, weil er, während er selbst Haus und Fischereibetrieb an die Fluten verlor, mit seinem Boot Lebensmittel, Medikamente, Treibstoff und Notstromaggregate zu den Menschen in seinem und den umliegenden Dörfern fuhr. Außerdem erhielten die “72-Stunden-Aktion” des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend und die Facebook-Aktion “Passau räumt auf” den Sonderpreis. Beim Deutschen Engagementpreis gab es mit jeweils 5.000 Euro dotierte Sonderpreise für die Initiative “Deggendorf räumt auf”, für das Mehrgenerationenhaus Grimma, und für den Frauenverein Maxi e.V. im thüringischen Waltersdorf. Den Bürgerpreis verleiht jedes Jahr die Initiative “für mich. für uns. für alle”, zu der unter anderem Bundestagsabgeordnete, der Deutsche Städtetag und die Sparkassen gehören. Der deutsche Engagementpreis kommt vom Bündnis für Gemeinnützigkeit, einem Zusammenschluss großer Organisationen aus dem Dritten Sektor.

    , Ausgabe 140 November-Dezember 2013