Demokratie: Internet bringt Wähler nicht zurück

    Abstimmung und Mitbestimmung via Internet werden die Beteiligung von Bürgern an der Politik nicht erhöhen, hat Prof. Dr. Wolfgang Merkel gewarnt, der Direktor der Abteilung “Demokratie und Demokratisierung” im Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). Zwar beteiligten sich Bürger an digitaler Kommunikation und Partizipation. Allerdings seien das jene Bürger, die auch auf den althergebrachten Wegen aktiv seien. Das untere Drittel der Gesellschaft bleibe dagegen auch den Diskussionen im Internet fern, so Merkel. Das Gleiche gelte für Referenden. Merkel hat für die Otto Brenner Stiftung unter dem Titel “Nur schöner Schein?” das Potenzial digitaler Verfahren wie E-Voting, Wahl-O-Mat oder digitale Diskussionsplattformen für die Parteien und die Erhöhung der Wahlbeteiligung analysiert.

    , Ausgabe 157 Juni 2015