Der Spiegel: Interview Melinda Gates

    Die US-amerikanische Stifterin Melinda Gates hat im Interview mit dem Spiegel über ihre Projekte berichtet. Sie und ihr Mann, der Microsoft-Gründer Bill Gates, kämpfen mit der Bill & Melinda Gates Foundation gegen Armut und Krankheit in Entwicklungsländern. Unter anderem finanzieren sie Forschung und Programme gegen Polio und Malaria. Die Stiftung ist mit einem Vermögen von 40 Milliarden US-Dollar die größte private Entwicklungshilfeorganisation der Welt. Auf die Frage, was nach dem Tod der beiden Stifter aus der Stiftung wird, antwortete Gates: “Wenn der Letzte von uns beiden gestorben ist, wird die Stiftung noch für 20 Jahre existieren. Bis dahin muss das Geld ausgegeben werden.” Das Interview führten die Redakteure Samiha Shafy und Mathieu von Rohr. Es ist unter dem Titel “Es fühlt sich großartig an” erschienen (Spiegel 26/2014).

    , Ausgabe 146 Juni 2014