Jack Wolfskin, Vaude & Co: Lob und Kritik für Hersteller

    Die Clean Clothes Campaign (CCC) – die Kampagne für Saubere Kleidung – hat sich mit der Einhaltung sozialer Standards und von Menschenrechten bei Herstellern von Outdoor-Kleidung und –Ausrüstung befasst. Sie erstellte 25 Firmenprofile. Einige Unternehmen hätten seit der letzten Untersuchung vor drei Jahren ihre Standards verbessert, so die Kampagne. Besonders positiv im Hinblick auf Transparenz, Kommunikation und den Umgang mit Beschwerden von Arbeiterinnen und Arbeitern schneiden der deutschen Hersteller Jack Wolfskin und Vaude ab, die sich auch zur Bezahlung existenzsichernder Löhne verpflichtet haben, wie es in dem Firmenprofil heißt. Generell allerdings fehle immer noch ein Verhaltenskodex, der das Recht auf einen Existenzlohn verbindlich verankere. Vier Unternehmen beantworteten die Fragen von CCC gar nicht. Die CCC ist ein Netzwerk verschiedener deutscher sozialer, kirchlicher und gewerkschaftlicher Organisationen.

    , Ausgabe 129 November-Dezember 2012