Jahresrückblick 2011: Die Zivilgesellschaft muss sich selbst beobachten

    Gerade die Krisen der Finanzmärkte und des Euros zeigen, dass wir mehr Organisationen benötigen, die kompetent beobachten, aufklären und intervenieren können. Es fehlt beispielsweise an Ratingagenturen, nicht nur für den Kernbereich der Finanzwirtschaft, das Kreditwesen, schreibt Rudolf Speth, Publizist und Professor in Vertretung an der Universität Kassel, in seinem Jahresrückblick 2011. Die Ökonomie dürfe nicht länger ausgeblendet werden im zivilgesellschaftlichen Selbstverständnis.

    , Ausgabe 118 November-Dezember 2011