NRW: Journalismus soll gemeinnützig werden

    Die Fraktionen der Regierungsparteien SPD und Bündnis 90/Die Grünen haben im Medienausschuss des nordrhein-westfälischen (NRW) Landtags beantragt, dass die Landesregierung die Gemeinnützigkeit von Journalismus zunächst prüfen und gegebenenfalls eine bundespolitische Initiative ergreifen soll. Hintergrund sind die ökonomischen Schwierigkeiten vieler Verlage sowie die seit zwei Jahren andauernde Beschäftigung des Ausschusses mit dem Thema auf Initiative der FDP (bürgerAktiv berichtete). Die FDP hatte bereits einen ähnlichen Antrag auf Anerkennung von Journalismus als gemeinnützig in dem Ausschuss gestellt, nach ihrem Willen wäre es aber nicht bei der Prüfung geblieben.

    , Ausgabe 175 Februar 2017