Jugend im Dialog

    Nach drei Jahren hat das Projekt Jugenddialog 2020 seinen Abschluss gefunden. “Wie wollen wir leben?” war die Leitfrage, mit der sich 300 Jugendliche in Nordrhein-Westfalen beschäftigten und anhand derer sie sich in zivilgesellschaftlichem Diskurs übten. Es war ein gemeinsames Projekt der Stiftung Mercator, der Katholischen Akademie Die Wolfsburg und der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen. Die teilnehmenden jungen Menschen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen und religiösen Gruppen fanden sich in Teams mit je 20 Teilnehmern zusammen und wurden dort von jeweils zwei Moderatoren unterstützt. Die Gruppen beschäftigten sich unter anderem mit Religion, skandalisierender Berichterstattung, sozialen Brennpunkten. Ziel des Projekts waren die Debatten selbst: Über Wochen, teilweise Monate, setzten sich die Jugendlichen argumentativ in offenen und kommunikativen Prozessen auseinander, erstellten Internetseiten, Präsentationen, drehten Videos, interviewten und diskutierten mit Funktionsträgern vom Bildzeitungsredakteur bis zum Bischof. Zum Abschluss wurden die Ergebnisse auf einer öffentlichen Veranstaltung präsentiert und mit Wissenschaftlern und Politikern diskutiert.

    , Ausgabe 119 Januar 2012