Bundesfamilienministerium: Konferenz über soziale Innovationen

    Wie soziale Innovationen in Deutschland gefördert werden können, war das Thema der Multistakeholder-Konferenz des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) am 27. Februar 2013 in Berlin. Über die einzelnen Ergebnisse aus den acht Workshops berichtet die Social Reporting Initiative auf ihrer Internetseite. Um das Thema in Zukunft weiter zu entwickeln, hat das BMFSFJ die Einrichtung eines “Sachverständigenrats” für soziale Innovationen angeregt, wie Volker Then und Kollegen vom Centrum für soziale Investitionen und Innovationen in ihrem Konferenzbericht schreiben. Michael Alberg-Seberich von Active Philanthropy sagte gegenüber bürgerAktiv, dass dieser Dialog von viel mehr Akteuren wahrgenommen werden müsse. Soziale Innovation sei ein Label für Veränderungen im Dritten Sektor, das alle angehe. An der Tagung nahmen 200 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft teil.

    , Ausgabe 132 März 2013