Die Zeit: Konzerne und Naturschutzorganisationen

    Gekaufte Unschuld betitelte die Zeit am 1. September 2016 einen Beitrag von Christiane Grefe über die Zusammenarbeit von Naturschützern mit Großkonzernen. Lassen sich die Unternehmen von den Naturschutzorganisationen reinwaschen? Grefe schaute sich unter anderem die Kooperation der Supermarktkette Rewe mit dem Naturschutzbund (Nabu) e.V. oder die Zusammenarbeit der Heinrich-Böll-Stiftung mit dem Flugzeugbauer Airbus an. “In jedem Fall gehen die Partner bei ihrer Liaison hohe Risiken ein. Unternehmen müssen befürchten, dass Schwächen nach außen dringen. Forscher und NGOs setzen ihr kostbarstes Kapital aufs Spiel: Glaubwürdigkeit”, so Grefe.

    , Ausgabe 171 September 2016