Unterausschuss Bürgerengagement: Kritik an der Rolle von Engagement Global

    Der Unterausschuss “Bürgerschaftliches Engagement” hat am 4. Juni 2014 in einer öffentlichen Anhörung über bürgerschaftliches Engagement in der Entwicklungspolitik debattiert. Kritik an der Rolle der staatlichen Service Agentur Engagement Global übten dabei die als Sachverständige geladenen Vertreter der Arbeitsgemeinschaft der Eine-Welt-Landesnetzwerke und des Arbeitskreises Lernen und Helfen in Übersee. Die Agentur übe in der Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen mitunter eine sehr starke Steuerung aus und dehne ihr Mandat immer weiter aus. Engagement Global ist eine Agentur des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und wurde von der letzten Bundesregierung unter dem damaligen Bundesminister Dirk Niebel (FDP) gegründet. Sie vergibt Fördermittel und führt eigene Programme durch (bürgerAktiv berichtete). Das Protokoll der Sitzung ist jetzt online verfügbar.

    , Ausgabe 147 Juli 2014