Kunst im privaten Wohnraum

“Kunst im Wohnraum” heißt das Konzept von Steuerberater Lothar Pues, der seit 1999 für die interessierte Öffentlichkeit Dutzende von Ausstellungen, Lesungen und Diskussionen mit namhaften Literaten wie Wilhelm Genazino und Dieter Wellershoff organisiert. Im Mittelpunkt des Konzeptes steht Kunst als Investition, mit der keine wirtschaftlichen Ziele verfolgt werden. Die Organisation geschieht ehrenamtlich, die ausgestellten Bilder werden nicht verkauft, die Veranstaltungen sind kostenfrei. Das Kunstengagement, welches in den eigenen Wohnräumen begann, ist inzwischen zu einer Institution in Nordrhein-Westfalen geworden. Partnerschaften zwischen Stiftungen, der Landesregierung Nordrhein-Westfalen und Sammlern sind entstanden. In Zusammenarbeit mit der Hoehme-Stiftung sind auf Gut Selikum in Neuss die Werke Gerhard Hoehmes auf 400 qm noch bis zum 10.12.2006 zu sehen.

uncategorized