Allianz Umweltstiftung: Lehrpfad, Rallye, Fotovoltaik – Schulprojekte prämiert

    Einen Heckenirrgarten in Form eines überdimensionalen Fußabdrucks als Ökologie-Lehrpfad haben Schülerinnen des St.-Ursula-Gymnasiums in Lenggries (Bayern) realisiert. Dafür hat Ihnen die Allianz Umweltstiftung einen von ihren fünf Umweltpreisen verliehen. Weitere Auszeichnungen erhielten die “Energieagentur” des Schulzentrums Marienhöhe in Darmstadt (Hessen), die unter anderem eine Klimaschutz-Rallye für jüngere und ein Eco-Fahrtraining für ältere Schüler veranstaltet hat, sowie die Wilhelm-Raabe-Schule aus Lüneburg (Niedersachsen), die Geld für eine Fotovoltaik-Anlage ihrer Partnerschule in Tansania sammelte. Darüber hinaus wurden das Von-Bülow-Gymnasium in Neudietendorf (Thüringen) und die Werner-Heisenberg-Schule in Rüsselsheim (Hessen) ausgezeichnet. Diese fünf Hauptgewinner erhalten jeweils 10.000 Euro. Die Preisvergabe ist am 22. Mai 2017 in Berlin.

    , Ausgabe 176 März 2017