Leseproben: Handbuch Kommunale Engagementförderung

    Bürgerschaftliches Engagement kann die Kommunen unterstützen und ihre Angebote qualitativ bereichern. Es ist ein in seiner Bedeutung ständig wachsender Zukunftsfaktor kommunaler Entwicklung, schreiben Ansgar Klein, Petra Fuchs und Alexander Flohé, die Herausgeber des “Handbuchs Kommunale Engagementförderung im sozialen Bereich”. Damit die Bürger ihr Engagement entfalten können, brauchen kommunale Politk und Verwaltung “entsprechende Erfahrungen im Umgang mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern, kooperative und fachliche Kompetenzen, aber auch nachhaltige Infrastrukturen der Engagementförderung”, so die drei Herausgeber. Das Handbuch erklärt wichtige Begriffe, beschreibt praxisnah wichtige Handlungsfelder, und es diskutiert Rahmenbedingungen und Infrastruktur für bürgerschaftliches Engagement. Das Buch ist im Eigenverlag des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V. Berlin erschienen und kostet 25,90 Euro. Als Leseproben veröffentlicht die Aktive Bürgerschaft mit freundlicher Zustimmung der Herausgeber und Autoren die Beiträge “Bürgermitwirkung als Erfolgsfaktor guter Kommunalpolitik” von Andreas Osner und “Bürgerstiftungen: privates Engagement für das Gemeinwohl” von Stefan Nährlich.

    , Ausgabe 118 November-Dezember 2011