Matching Fund für die Lingener Bürgerstiftung

    Für das Jahr 2008 hatte die Stadt Lingen der Bürgerstiftung zugesagt, alle privaten Zustiftungen bis zu einer Höhe von 30.000 Euro zu verdoppeln, wenn sie es schaffe, diese Summe innerhalb von zwölf Monaten einzusammeln. Mit sogar mehr als 36.000 Euro Zustiftungen konnte die Bürgerstiftung das Gelingen dieses Vorhabens verkünden; sie verfügt nun über ein Stiftungskapital von rund 470.000 Euro. Vorstand Hans Willenbrock machte aber klar, dass in Zeiten der Krise Ausschüttungen aus den Kapitalerträgen aufgrund niedriger Zinsen geringer ausfallen. Vielmehr sei, um sich zukunftssicher aufzustellen, ein Stiftungskapital von mindestens einer Million Euro anzustreben.

    , Ausgabe 89 April 2009