Großbritannien: Medienmacher kritisieren NGOs

    Hilfsorganisationen verlören im Kampf um Spendengelder ihre Ziele aus den Augen, seien intransparent und unklar in der Außendarstellung: So lautet die Kritik britischer Journalisten, erfragt vom International Broadcasting Trust, der sich mit der Berichterstattung über globale Entwicklungen befasst. Die wachsende Kritik und das sinkende Vertrauen in Nichtregierungsorganisationen (NGOs) seitens der Medien seien einerseits auf Missstände und Skandale bei den NGOs zurückzuführen, andererseits auf wachsende Zweifel am Sinn von Entwicklungshilfe und -zielen. Die Studie “The Aid Industry – What Journalists really think” basiert auf qualitativen Interviews mit Journalisten.

    , Ausgabe 153 Februar 2015