Kennen Sie das auch: Die viele Arbeit bleibt immer an wenigen hängen, der Bedarf an Unterstützung ist immer größer als Ihre Möglichkeiten, und anderen die Idee der Bürgerstiftung zu erklären ist nicht einfach? Deshalb wollen wir Sie weiter dabei unterstützen, die Idee der Bürgerstiftung auf den Punkt zu bringen, mit Leben zu füllen und weitere Engagierte zu gewinnen.

Auf dieser Seite finden Sie Argumente, Beispiele und Material dafür, wie Sie Ihre Bürgerstiftung in drei Schritten als Mitmach-Stiftung positionieren können.   

1. Den Begriff in der Kommunikation nutzen

„Bürger was?“ Vielleicht kennen Sie das auch: Wenn Sie „Bürgerstiftung“ sagen, löst das zwar bei vielen Menschen erst einmal eine positive Assoziation aus, aber was genau sich dahinter verbirgt, wissen leider nur die wenigsten. Um das zu ändern, empfehlen wir den Begriff Mitmach-Stiftung aktiv in Ihrer Kommunikation zu nutzen. Ob auf Ihren Internetseiten, im Stifterbrief oder einem gesonderten Flyer. Mit der Mitmach-Stiftung vermitteln Sie ohne Umweg, um was es bei Ihnen geht. 

Material für Ihre Arbeit

Toolkit

Im Toolkit Mitmachen haben wir Mustertexte für Sie zusammengestellt, die Sie für die Positionierung Ihrer Bürgerstiftung als Mitmach-Stiftung nutzen können. 

Ratgeber Alleinstellungsmerkmal

Unser Ratgeber „Alleinstellungsmerkmal. Wie Bürgerstiftungen sich noch besser positionieren können gibt Ihnen Anregungen, wie Sie die Vorteile des Modells Bürgerstiftung für Stifter und Spenderinnen, für Engagierte und Partner deutlicher herausstellen können.

Gute Beispiele

Die Bürgerstiftung Lebensraum Aachen hat den Claim der Mitmach-Stiftung in ihr Logo aufgenommen. So wird für alle Interessierten auf den ersten Blick sichtbar, was die Stiftung auszeichnet und dass Mitmachen nicht nur möglich, sondern auch erwünscht ist. Engagierte können in einer Vielzahl von eigenen und Kooperationsprojekten der Bürgerstiftung aktiv werden. 

Die Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden hat sich im Zuge einer strategischen Weiterentwicklung dafür entschieden, sich als Mitmach-Stiftung aufzustellen. Für die Zukunft setzt die Bürgerstiftung unter der Überschrift Initiative Mitmachstiftung darauf, sich nach außen klar als Mitmach-Stiftung zu positionieren. Auf der Homepage der Bürgerstiftung  finden Sie weitere Beispiele für die Positionierung. 

2. Die Bürgerstiftung als Mitmach-Stiftung sichtbar machen

Vor Ort aktiv und sichtbar zu sein ist für Bürgerstiftungen besonders wichtig. Auch hierfür können Sie den Claim der Mitmach-Stiftung nutzen. Besonders gut funktioniert dies, wenn Sie hierbei noch auf ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der Bürgerstiftung hinweisen: Bürgerstiftungen sind lokale Mitmach-Stiftungen. Alle Menschen können sich hier ehrenamtlich engagieren und die Gesellschaft vor Ort mitgestalten. 

Material für Ihre Arbeit

Videobotschaft

In ihrem Video dankt die Tagesschau-Sprecherin Susanne Daubner allen Bürgerstiftungsaktiven und ruft zum Mitmachen auf: Vielleicht werden ja auch Sie demnächst Teil einer Bürgerstiftung. Sich für das Gemeinwohl engagieren, das tut gut!. Nutzen Sie das Video gern für Ihre Arbeit: Zeigen Sie es z.B. bei der Stifterversammlung, verlinken Sie es mit Screenshot in Ihrem Newsletter und von Ihrer Webseite oder teilen es in den sozialen Medien.

Zum Videogruß auf Youtube

Einen Screenshot zum bebildern können Sie hier herunterladen.

Ortsschild

Wir haben ein Ortsschild entworfen, mit dem Sie das Besondere Ihres Engagements anschaulich auf den Punkt bringen können. Wenn Sie das Ortsschild nutzen wollen, schreiben Sie uns eine Nachricht. Gerne senden wir Ihnen dann eine personalisierte Version mit dem Namen Ihrer Bürgerstiftung in digitaler Form zu, die Sie für Ihre Homepage, Flyer oder Schilder nutzen können. 

Gute Beispiele

Wer den Ortseingang von Dußlingen, einer Gemeinde im Landkreis Tübingen, passiert, kommt unweigerlich am Banner der dortigen Bürgerstiftung vorbei. Denn die Bürgerstiftung Dußlingen hat ihr ganz persönliches Ortsschild besonders geschickt an einer Einfahrtsstraße platziert. Die Idee trägt Früchte. Immer wieder wird die Bürgerstiftung von Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde angesprochen. Genau das ist es, was sie mit dem Ortsschild erreichen will.  

Bürgerstiftung Dußlingen Ortsbanner

Die Bürgerstiftung Lilienthal hat das Ortsschild im Fenster des Konrad Naber Hauses platziert und weist damit auf ihre Aktivitäten hin. In dem Haus, das an die Bürgerstiftung gestiftet wurde, befindet sich eines der zentralen Projekte der Bürgerstiftungen: Die Kinderakademie Lilienthal. An Experimentierstationen trägt die Bürgerstiftung hier zur Verbesserung der frühkindlichen Bildung bei und fördert die Neugier und den Wissensdrang bei Kindern.

Die Bürgerstiftung Obersulm setzt das personalisierte Ortsschild auf ihrer Homepage ein. Unter der Überschrift Bürgerstiftung – das bedeutet: Gemeinsam für alle erklärt sie ihre Ziele und wirbt fürs Mitmachen mit Geld, Zeit und Ideen: Als Mit-Mach-Stiftung können Bürger sich mit Ideen und Einsatzfreude aktiv einbringen. Sie stellt aber auch eine interessante Möglichkeit für Unternehmen dar, sich wirkungsvoll und zielgerichtet für die Gesellschaft zu engagieren.

3. Wege zum Mitmachen aufzeigen

Von der Spende über die Zustiftung, der eigenen Stiftung unter dem Dach der Bürgerstiftung bis hin zum Engagement in einem Patenprojekt für Kinder: Viele Wege führen zur Bürgerstiftung. Damit die Menschen zu Ihnen finden, müssen Sie zeigen, was für Möglichkeiten es gibt und dass für alle, die sich einbringen wollen, etwas Passendes dabei ist. 

Material für Ihre Arbeit

Poster

Nutzen Sie das Poster Bürgerstiftung. So können Sie bei uns mitmachen, das 60 Möglichkeiten vorstellt, wie Menschen mit Geld, Zeit und Ideen Ihre Bürgerstiftung unterstützen können. Sie können das Poster in Gesprächen mit Stifterinnen oder Spendern einsetzen oder an öffentlichen Orten für Ihre Bürgerstiftung werben.  

Das Poster können Sie als Vorlage herunterladen und mit dem Logo und Namen Ihrer Bürgerstiftung versehen oder als Poster im A1-Format kostenfrei bei uns bestellen.

Ratgeber Mitmachen

Unser Ratgeber Bürgerstiftungen: Mitmachen! Mit Geld, Zeit und Ideen zeigt Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen, Banken, Vereine und Kommunen, wie sie bei einer Bürgerstiftung aktiv werden können. Als Bürgerstiftung erhalten Sie Anregungen und Argumente, um Menschen zum Mitmachen zu bewegen. 

Gute Beispiele

Anlässlich ihres 20. Geburtstages hat die Bürgerstiftung Nürnberg ein besonderes Menü entwickelt: Das Mitmachmenü 20 hoch 2 für ein ungehemmtes soziales Wachstum. Darin stellt die Bürgerstiftung verschiedene Projekte vor und lädt zum Mitmachen ein. Als Vorspeise werden wahlweise das Kulturticket, das Mitmach-Parlament oder die Themenspaziergänge angeboten. Die Idee der Bürgerstiftung Nürnberg bietet sich zum Nachahmen an, nicht nur zum Jubiläum. 

Mitmach-Menü Bürgerstiftung Nürnberg

Die Bürgerstiftung Kreis Ravensburg nutzt den Tag der Stiftungen am 1. Oktober in diesem Jahr für eine besondere Aktion. Beim Tag der Mitmach-Stiftungen lädt sie dazu ein, verschiedene Projekte und Engagement-Möglichkeiten aus der Bürgerstiftung und ihren Treuhandstiftungen und Stiftungsfonds kennenzulernen. 

Sie haben Fragen? Melden Sie sich gerne bei uns!

Jonas Rugenstein

Programm-Manager Umfragen & Analysen

jonas.rugenstein@aktive-buergerschaft.de

Print Friendly, PDF & Email