Sportentwicklungsbericht: Nachwuchsprobleme beim Ehrenamt

    Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat den neuen, vierten Sportentwicklungsbericht vorgestellt. Der Bericht analysiert die Situation der Sportvereine und betont ihre gesellschaftspolitischen Leistungen unter anderem für Bildung und Gesundheit. Jedoch ist auch zu lesen, dass die Sportvereine massive Probleme haben, ehrenamtliche Übungsleiter, Trainer oder Schieds- und Kampfrichter zu gewinnen. Auch bei der Besetzung von Leitungsfunktionen in den Vereinen gibt es Nachwuchsprobleme. Rund 55.900 Vereine sind von diesen personellen Engpässen betroffen. Die Tendenz im Vergleich zum dritten Sportentwicklungsbericht 2009 ist steigend. Für den aktuellen Bericht wurden 21.998 Sportvereine online befragt. Verfasst hat ihn Prof. Dr. Christoph Breuer von der Deutschen Sporthochschule Köln im Auftrag des Deutschen Olympischen Sportbundes, des Bundesinstituts für Sportwissenschaft und der Landessportbünde. Im DOSB sind 91.080 Sportvereine organisiert.

    , Ausgabe 136 Juli 2013