Neues Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser – Finanzierung gesucht

    Länder und Kommunen, Vereine sowie Stiftungen und Bürgerstiftungen sollen die rückgehende Bundesfinanzierung der Mehrgenerationenhäuser im neuen Aktionsprogramm ersetzen, antwortete die Bundesregierung (17/4646) am 03.02.2011 auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion. Diese wollte wissen, welche Anstrengungen die Bundesregierung unternehmen will, um die Mehrgenerationenhäuser dauerhaft zu sichern. Hintergrund der Anfrage sind Planungen des Bundesfamilienministeriums (BMFSFJ), den Bundesanteil der jährlichen Förderung für die Mehrgenerationenhäuser von 40.000 Euro je Haus im Folgeprogramm um 25 Prozent zurückzufahren. Das neue Aktionsprogramm soll Anfang 2012 an den Start gehen und 2011 ausgeschrieben werden. Bewerben können sich neben den bereits jetzt geförderten Einrichtungen auch neue Träger. Insgesamt sollen Mehrgenerationenhäuser an 450 Standorten gefördert werden.

    , Ausgabe 110 März 2011