Österreich: Transparenz-Kodex für Zusammenarbeit mit NPOs

Die „Initiative für transparente Zusammen­arbeit“, ein Zusammenschluss österreichischer Unternehmen, hat Regeln für die Zusammenarbeit von Unternehmen mit Non-Profit-Organisationen geschaffen und diese im „Kodex für transparente Zusammenarbeit“ festgehalten.

Die wichtigsten Eckpfeiler der Selbstverpflichtung sind: Offenlegung von Spenden, Sachspenden und Sponsoring ab einer gewissen Höhe, klare Regeln für Logoverwendung, für Studien und Beratungsleistungen im Unternehmensauftrag, für gemeinsame Projekte, aber auch bei Mitgliedschaften von Führungskräften bei Non-Profit-Organisationen.

Impulsgeber und Erstunterzeichner sind österreichische Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen: Adamah Biohof, Bank Austria, Berglandmilch, Blue Minds Company, Sojarei und Uniqa Österreich.

WWW.TRANSPARENTE-ZUSAMMENARBEIT.ORG
WWW.DERSTANDARD.DE/…

Aktuelle Ausgabe - März 2021