Geschwister Scholl Gesamtschule Moers

Open Sunday – Sporthelfer bewegen Grundschüler 

Fußball, Klettern, Tauziehen: Sporthelfer der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Moers begeistern Grundschüler beim Open Sunday für Bewegung und Spiel – unser sozialgenial-Projekt des Monats Januar 2023.  

„Zu sehen, wie viel Spaß und Freude die Kinder hatten, war echt schön“, lautete das Fazit eines Open-Sunday-Coaches nach seinem Einsatz in der Moerser Uhrgrundschule. Open Sunday ist ein Projekt der Universität Duisburg-Essen, bei dem Kinder unabhängig von finanziellen Ressourcen, sozialer Herkunft oder Sprache einen niedrigschwelligen Zugang zum Sport erhalten – in Sporthallen und auf Schulhöfen, die sonntags nicht genutzt werden

Sportlehrer André Kaluza konnte die Sporthelferausbildung mit diesem Projekt verknüpfen und zugleich attraktiver machen. Im ersten Halbjahr ist die vom Landessportbund NRW entwickelte Sporthelfer-Ausbildung nämlich sehr theorielastig, was den Schülern im vergangenen Schuljahr nicht so gut gefiel. Mit dem Open Sunday setzte Kaluza einen aktiven Anreiz und seine Schüler wagten den Schritt hinaus aus der eigenen Schule und zeigten schon mal, welches Trainer-Potenzial in ihnen steckt. Dazu wurden sie zunächst für einen Tag vom Unterricht freigestellt und von einem Sportstudenten der Uni zum Open-Sunday-Coach ausgebildet. Im Vordergrund dabei stand die Arbeit mit Minderjährigen: Wie gehe ich mit Kindern um? Wie mache ich kindgerechte Sportangebote?

Beim ersten Open Sunday im November hängten sich die frischgebackenen Coaches motiviert rein und machten den Grundschülern vielfältige Bewegungsangebote: In der Sporthalle der Grundschule wurde geturnt, geklettert, jongliert, Fußball gespielt und auch beim bis 1920 olympischen Tauziehen lieferten sich die Kinder einen spannenden Wettkampf. Das Programm hatten die Schüler selbst ausgearbeitet. Die Grundschüler zogen voll mit: „Manchmal war es für mich schwer, den Überblick zu behalten, aber zum Glück waren wir mehrere Coaches“, sagte ein Nachwuchstrainer.

Erst die Theorie, dann das Pancake-Race

Die Ausbildung zum Sporthelfer wird an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule im Rahmen von sozialgenial in den Ergänzungsstunden in Jahrgang 9 angeboten. Schüler können ihre Teamfähigkeit und ihr Verantwortungsbewusstsein unter Beweis zu stellen. Die Sporthelfer erhalten im ersten Halbjahr vor allem theoretisches Sportwissen, ehe sie im zweiten Halbjahr ihre Kenntnisse praktisch mit jüngeren Schülern umsetzen: beim Pausensport, Tag der offenen Tür, Sommerfest oder Pancake-Race.

Die Einsätze der Sporthelfer als Open-Sunday-Coaches waren keine einmalige Aktion, sondern wurden an weiteren Sonntagen im Januar 2023 fortgeführt. Auch die Stadt Moers unterstützt die Initiative, sonntags Schulsporthallen zu öffnen. Die jungen Trainer hoffen, dass künftig auch die Turnhalle ihrer eigenen Schule für den Open Sunday genutzt werden kann, um das Sportangebot für Kinder, die nicht in einen Sportverein gehen (können), auszuweiten. Einziger Wermutstropfen: Seit Ende Januar ist ihre Sporthalle wegen eines Dachschadens auf unbestimmt Zeit gesperrt.

Schule: Geschwister-Scholl-Gesamtschule Moers (NRW) | Schulform: Gesamtschule | Dauer: ein Schuljahr | Engagiert: 10 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs | Partner: Universität Duisburg-Essen, Uhrgrundschule in Moers | Im Stundenplan verankert: in den Ergänzungsstunden (Doppelstunde) | Unterrichtsverknüpfung: Sport | Mehr Informationen zum Projekt: https://www.gesamtschule-moers.de/modules.php?name=News&filIm e=article&sid=631 |sozialgenial-Projekt des Monats:  Januar 2023

Gesamtschule, Gesundheitsförderung, Sport und Bewegung, Integration und Teilhabe , sozialgenial