WELT: Optimismus und Vertrauen bei Biedenkopf

    In der WELT vom 6. Juli 2013 hat Andrea Seibel den Essay von Kurt Biedenkopf im Handelsblatt vom 5. Juli 2013 aufgegriffen. In ihrem Kommentar “Zu viel Staat erstickt die Zivilgesellschaft” schreibt sie: “In Biedenkopfs Beschreibung der Allmacht des Staates als Ausdruck einer tiefen Krise der Demokratie steckt dennoch viel Optimismus und Vertrauen in die Bürger und die Zivilgesellschaft.”

    , Ausgabe 136 Juli 2013