Brasilien: Parteispenden aus Unternehmen verboten

    Der oberste Gerichtshof Brasiliens hat den Unternehmen verboten, an Parteien zu spenden. Es sei verfassungswidrig, wenn Unternehmen Wahlkämpfe finanzierten, so die Begründung. 2014 kamen 80 Prozent der Wahlkampfspenden aus Unternehmen. Hintergrund des Urteils ist ein Korruptionsskandal, in dem dem Ölkonzern Petrobas Schmiergeldzahlungen vorgeworfen werden.

    , Ausgabe 160 September 2015