Förderpreis Aktive Bürgerschaft: Partner gewonnen, Geflüchtete integriert

    Zwei Bürgerstiftungen aus Thüringen und Baden-Württemberg sind die Gewinner des 17. bundesweiten Wettbewerbs um den Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2017. In der Kategorie “Gesellschaft mitgestalten” hat sich die Bürgerstiftung Jena (Thüringen) mit ihrem Engagement für und mit Geflüchteten durchgesetzt. Die Bürgerstiftung Kehl (Baden-Württemberg) bekommt die Auszeichnung in der Kategorie “Geld- und Zeitstifter gewinnen” für ihr erfolgreiches Fundraising in der lokalen Wirtschaft, mit deren Hilfe sie junge Flüchtlinge in Ausbildung bringen will. Mehr über die Preisträger ist in der Rubrik Aktive Bürgerschaft dieser bürgerAktiv-Ausgabe zu lesen.
    Beide Preisträger wurden von einer unabhängigen Jury aus Experten der Dritte-Sektor-Forschung, Vertretern erfolgreicher Bürgerstiftungen sowie langjährigen Förderern von Bürgerengagement und dem Genossenschaftswesen ausgewählt. Das Preisgeld für die beiden Gewinner beträgt jeweils 10.000 Euro; weitere vier Finalisten erhalten eine Zuwendung von 5.000 Euro. Die Preisverleihung findet am 3. Mai 2017 im Forum der DZ BANK am Brandenburger Tor in Berlin statt.

    , Ausgabe 174 Januar 2017