Pfalz: Schulkinder als Botschafter für das Klima

    Die Bürgerstiftung Pfalz (Rheinland-Pfalz) startet ein Projekt zur Ressourcenschonung und zum Klimaschutz: An sieben Schulen in der Südpfalz werden ab März 2018 Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen und Schulformen zu Klimabotschaftern ausgebildet. Unter Betreuung der Bürgerstiftung setzen sie dann ab Ostern 2018 eigene Klimaschutzprojekte in ihrer direkten Umgebung um. Dafür erhalten sie ein eigenes Budget.
    Studierende der Erziehungswissenschaften an der Universität Landau fungieren in dem Projekt als Multiplikatoren. Sie vermitteln den Kindern und Jugendlichen das Grundwissen zum weltweiten Klimawandel und Klimaschutz. Finanziert wird das rund 83.000 Euro teure Projekt zu 90 Prozent vom Bundesumweltministerium. Zehn Prozent der Kosten übernimmt die Bürgerstiftung.

    buergerstiftung-pfalz.de

    www.klimabotschafterinnen-suedpfalz.de/

    www.rheinpfalz.de/lokal/landau/artikel/landau-schueler-als-klimabotschafter/

    Ausgabe 187 März 2018