Parteien: Piraten gründen Stiftung

    Die Piratenpartei gründet eine parteinahe Stiftung. Sie heißt 42 e.V. Der Name lehnt sich an den Roman “Per Anhalter durch die Galaxis” von Douglas Adams an und soll die Abgrenzung von anderen Stiftungen unterstreichen. Zur Vorstandsvorsitzenden wurde Lore Reß, Schatzmeisterin der Piraten in Hessen, gewählt. Werner Trapp, Beisitzer des Kreisvorstandes der Piraten in Fürth, Bayern, ist ihr Stellvertreter. Die Stiftung soll insbesondere die Chancen für Wissen und Politik fördern, die mit den digitalen Medien entstanden sind und weiter entstehen, und die Veränderungen der Lebenswelt durch die Digitalisierung thematisieren. An der Satzung wird noch gearbeitet. Der Verein 42 e.V. wurde am 6. April 2013 gegründet und soll auf einem Bundesparteitag im Herbst 2013 in eine parteinahe Stiftung überführt werden. Sitz der Stiftung wird Berlin sein.

    , Ausgabe 133 April 2013