Polen: Gewerkschaft Solidarnosc verleiht Dankbarkeitsmedaillen

    Elf Deutschen verlieh das Europäische Zentrum Solidarnosc (ECS) mit Sitz in Danzig für ihre Solidarität mit der polnischen Oppositionsbewegung in den 1980er-Jahren am 03.09.2010 in Berlin eine Dankbarkeitsmedaille. Die undotierte Auszeichnung wurde anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der polnischen Gewerkschaftsbewegung von ehemaligen Solidarnosc-Mitgliedern “an alle mutigen und edlen Menschen verliehen, die Polen im Kampf um Freiheit und Solidarität unterstützt haben”. Unter den insgesamt 325 Preisträgern befinden sich unter anderem der russische Schriftsteller Lew Kopelew und der französische Außenminister Bernard Kouchner. Die geehrten Deutschen sind die Menschenrechtsaktivisten Hans-Henning Hahn, Ruth Henning und Elisabeth Weber, die Journalisten und Publizisten Helga Hirsch, Christian Semler, Wolfgang Stock, Joachim Trenkner und Reinhold Vetter, sowie die DDR-Bürgerrechtler Roland Jahn, Ludwig Mehlhorn und Wolfgang Templin. Die polnische Opposition war in den 1980er Jahren unter anderem ein Vorbild für den DDR-Widerstand gegen das SED-Regime.

    , Ausgabe 105 September 2010