Programme gegen Rechts: Thierse will Bundesstiftung

    Mehr Kontinuität bei der Finanzierung der Programme gegen Rechtsextremismus und eine größere Einbindung der Zivilgesellschaft wünscht sich Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) und schlägt die Gründung einer Bundesstiftung vor. Eine Bundesstiftung wäre auch unabhängiger gegenüber parteipolitischen Stimmungsschwankungen und dem Wechsel der Regierungen, sagte Thierse in einem Interview mit der Wochenzeitung DAS PARLAMENT vom 16. Juli 2012. Gegenwärtig sind das Bundesfamilienministerium und das Bundesinnenministerium Träger der verschiedenen Programme gegen Rechtsextremismus.

    , Ausgabe 125 Juli 2012