Qualität im Corporate Volunteering

Digitale Plattformen unterstützen die Anbahnung und Umsetzung von Corporate-Volunteering-Projekten – also das Engagement von Mitarbeitenden aus Unternehmen in gemeinnützigen Organisationen und deren Projekten. Doch es können nicht alle Prozesse digital abgewickelt werden. Gerade der Erstkontakt mit einer gemeinnützigen Organisation lasse sich oft besser über ein Telefonat herstellen, und auch das Mikromanagement im Projekt funktioniere offline besser, hat das gemeinnützige Unternehmensnetzwerk „UPJ e.V. – Netzwerk für Corporate Citizenship und CSR“ analysiert. In einem Arbeitspapier dazu werden Untersuchungsergebnisse für drei verschiedene Plattform-Typen vorgestellt. UPJ hat darüber hinaus Qualitätskriterien und ein Verfahren für eine Analyse des Nutzwerts von Corporate-Volunteering-Projekten entwickelt und getestet. Das Verfahren soll helfen, die Wirkung des Projekts zu verbessern. Es sei vor allem für größere und längerfristige Vorhaben geeignet, heißt es.

WWW.UPJ.DE/…DIGITALE_PLATTFORMEN_FUER_CORPORATE_VOLUNTEERING.PDF
WWW.UPJ.DE/…QUALITAETSKRITERIEN.PDF